Die Seiten für Ihre internationale Logistik
Sie haben noch Fragen zu den Schulungen?

Frau Anna Günther ist für Sie da.
0731/17681-23
E-Mail

6 Stunden-Schulung für Betriebspersonal

nach Kapitel 11.2.3.9

Alle Mitarbeiter bei einem Reglementierten Beauftragten (RegB) und Bekannten Versender (BV), die Zugang zu identifizierbarer Luftfracht haben und andere Sicherheitskontrollen als Kontrollen bei Fracht und Post durchführen, benötigen eine Schulung nach Kapitel 11.2.3.9 der DVO (EU) 2015/1998. Das kann Mitarbeiter aus vielen verschiedenen Bereichen wie z.B. Lager, Versand oder Produktion und auch den Luftsicherheitsbeauftragten selbst betreffen.

 

Inhalt:

 

Der Seminarinhalt und die Dauer erfüllen die Anforderungen des modularen Schulungssystems des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA). Es werden folgende Themen behandelt:

 

  • Identifizierung verbotener Gegenstände
  • Mögliche Verstecke verbotener Gegenstände
  • Angemessene Reaktionen beim Auffinden solcher Gegenstände
  • Meldeverfahren und Umstände, unter denen Personen angehalten oder gemeldet werden sollen
  • Beförderungsanforderungen
  • Frühere unrechtmäßige Eingriffe in der Zivilluftfahrt, Terroranschläge und aktuelle Bedrohungen
  • Einschlägige Rechtsvorschriften
  • Ziele und Struktur der Luftsicherheit im jeweiligen Arbeitsumfeld
  • Verpflichtungen und Zuständigkeiten von Personen, die Sicherheitskontrollen durchführen
  • Schutzanforderungen für Fracht und Post

 

Seminardauer:

 

09.00 - 15.30 Uhr

 

Leitung des Seminars:

 

Luftsicherheitstrainer mit behördlicher Zulassung gemäß §2 LuftSiSchuV

 

Gebühren:

 

Das Seminar kostet 135 Euro pro Teilnehmer zzgl. MwSt.

Die Seminargebühr enthält: Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränke, Pausen-Snacks und ein Teilnehmerzertifikat.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme:

 

Eine Erklärung des Unternehmens, in welcher Sie uns bestätigen, dass die zu schulenden Teilnehmer Personal eines Reglementierten oder Bekannten Lieferanten (RegL / BL), eines Reglementierten Beauftragten (RegB) oder Bekannten Versenders (BV) sind oder dass hierzu zumindest ein Antragsverfahren läuft. Des Weiteren muss vom Sicherheits-beauftragten schriftlich bestätigt werden, dass und wann die zu schulende Person einer einer Zuverlässigkeitsüberprüfung oder beschäftigungsbezogenen Überprüfung unterzogen wurde.

 

Alternative - Inhouse:

 

Wenn Sie mehrere Personen des Betriebspersonals schulen möchten, führen wir die Schulung gerne bei Ihnen vor Ort durch. So sparen Sie wertvolle Zeit und Reisekosten. Zudem können Sie dann die 6 Stunden-Schulung auch mit einer "Schulung des Sicherheitsbewusstseins" gemäß Kap. 11.2.7 der DVO (EU) 2015/1998 (2 Std.-Schulung) für Ihre Mitarbeiter kombinieren, die Zugang zu Luftfracht haben, aber keine Sicherheitskontrollen durchführen. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot für eine Inhouse-Schulung.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Anna Günther gerne und jederzeit zur Verfügung.

Aktuelle Termine

green
17.11.2016 Stadt: Ulm
Olgastraße 82, 89073 Ulm
Akkreditierungsnummer: CE-BSP-16-09-Ulm
red
23.11.2016 Stadt: Asperg
Bahnhofstr. 17, 71679 Asperg
Akkreditierungsnummer: CE-BSP-16-10-Asperg (Stuttgart)

Weitere Schulungsorte

Andere Orte und Schulungstermine auf Anfrage.

 

Wenden Sie sich gerne an Herrn Ralf Schiele.

Tel: 0731-17681 12

Email: r.schiele@cost-expert.de